Ausflugstipps

Heidenheim und Ostalb

Foto (li): Maren Winter/Fotolia

Sängerin und Bloggerin Alex Janus verrät ihre Lieblingsorte in Heidenheim und auf der Ostalb

„In Heidenheim kann man einiges mehr erleben als den bekannten FCH und das Fechterzentrum. Um den Kreislauf morgens in Schuss zu bringen, sollte man unbedingt ins Aquarena oder in das fünf Minuten entfernte Waldfreibad gehen. Die Seele kann man danach im Stadtgarten bei einem Frühstück internationaler und typisch schwäbischer Küche erwachen lassen.

Das Wahrzeichen Heidenheims, das Schloss Hellenstein, sollte man sich danach keinesfalls entgehen lassen. Hier hat man eine Sicht über die gesamte Stadt. 

Danach darf man den Brenzpark nicht missen, wo Natur, Wasser und Sport auf Open-Air-Konzerte oder Freiluft-Kino treffen. Shoppingmöglichkeiten findet man in den Schloss-Arkaden und der davor liegenden Einkaufsstraße. Kulturellen Einblick erhält man durch einen abendlichen Besuch im Naturtheater, die Kulisse unter freiem Himmel ist sagenhaft.

Den Abend kann man bei einer der alle sechs bis acht Wochen stattfindenden „Blue Monday Blues Session“ ausklingen lassen. Ein Insidertipp für spezielle Bar-Atmosphäre ist das Felsen, wo neben Partyreihen auch gute Konzerte stattfinden.“

 

Tipps: Fechterzentrum, Virchowstr. 28, Heidenheim; Aquarena, Friedrich-Pfenning-Str. 24, Heidenheim; Waldfreibad, Jahnstr. 46, Heidenheim; Stadtgarten, Brenzstr.18A, Heidenheim; Schloss Hellenstein, Heidenheim; Brenzpark, Nördlinger Str. 52, Heidenheim; Naturtheater, Hugo-Rupf-Platz 3, Heidenheim; Felsen, Schnaitheimer Str. 69, Heidenheim

Heidenheim, Foto: Christiane65/Fotolia
Schloss Hellenstein, Foto: Maren Winter/Fotolia

Weitere Tipps gibt’s in unserem Sonderheft STUTTGART FLIEGT AUS mit 250 Seiten voller Ideen für Tagestrips, Wochenendausflüge und Kurzurlaube in der Region Stuttgart und im Ländle. 

JETZT BESTELLEN

 

...